Blogrunde Fotos bei Tumblr Strickblog
Sonntag, 30. Dezember 2012
10 Jahre Digitalkamera
Heute vor genau 10 Jahren habe ich morgens ganz zaghaft geäußert, dass ich eine Digitalkamera haben möchte. Zaghaft, weil ich davon gar keine Ahnung hatte und der beste Mitbewohner von allen zugleich der Fotograf des Hauses war mit seiner guten alten Praktika, den - wie ich heute weiß - lichtstarken Objektiven und natürlich mit Film. Er stand auf dem Standpunkt, Digitalfotografie kommt mit der Qualität von Film nicht mit.

Ich hatte vorher natürlich immer mal wieder im Urlaub ein paar Bilder geknipst. Aber eigentlich interessierte mich Fotografie überhaupt nicht. Die Digitalkamera wollte ich, um auch Bilder bloggen zu können.

Also sind wir am 30.12.2002 losgezogen und haben für gut 400 EUR eine FinePix A303 gekauft. Gefallen hat mir haptsächlich, dass ich ein Bild machen und es sofort haben/ansehen konnte. Nicht erst Film vollknipsen, entwickeln lassen usw.

Zu Hause habe ich dann nur für das Blog fotografiert. Auf den Gedanken, die Kamera irgendwohin mitzunehmen, wäre ich nie gekommen, außer natürlich in den Urlaub. Dort habe ich dann absolut alles geknipst: Landschaft, Gebäude, Tiere, Blumen, Wolken... bei allen passenden oder unpassenden Lichtverhältnissen. Auch Menschen habe ich ziemlich ungehemmt die Kamera vor die Nase gehalten.

Die Bilder waren natürlich oft unscharf, schief sowieso, um die Belichtung hat sich die Kamera meist ganz gut gekümmert und ich war zufrieden. Hier mal ein paar alte Bilder aus Usbekistan:

Nach drei Jahren segnete die gute A303 das Zeitliche und wurde durch eine FinePix F10 ersetzt. Die war toll, die löste fast sofort aus: Keine Bilder mehr, bei denen man den Kopf des Hundes fotografieren will und dann den Schwanz auf dem Bild hat. Das tollste an dieser Kamera war ihr Akku, in Indien habe ich über 1.200 Bilder gemacht und muste nur einmal Laden.

Dann kam im Januar 2009 der Tag mit den Kormoranen. Die Seen der Umgebung waren gefroren und ganz viele Kormorane kamen an der Nuthe zusammen. Die wollte ich fotografieren. Mit einem 36-108 mm Objektiv ging das nicht so gut. An diesem Tag war ich das erste Mal so richtig von meinen Bildern enttäuscht und ich wollte mehr, viel mehr Zoom. Also habe ich das Internet bemüht und eine Lumix FZ28 bestellt. Mit einem 27 bis 486 mm-Objektiv wollte ich zukünftig alles "zur Strecke bringen" können.

Ich hatte mir das so schön vorgestellt: Schnapp, Bild im Kasten, scharf und schön. Ha ha. Mit vollem Zoom konnte ich zunächst überhaupt kein scharfes Bild machen, unglaublich wie verwaklungsempfindlich das war und wie ich wackelte. An diesem Punkt hat mich der Fotografievirus hinterrücks erwischt. Ich habe nicht nur viel mehr Bilder gemacht, sondern auch nach und nach die Grundbegriffe gelernt.

Nach dem Zoom wurden dann Lichtstärke und manuelle Einstllmöglichkeiten zum Objekt der Begierde. Die Technik schritt ebenfalls fort, die gute alte Praktika war (leider) längst an Mechnikversagen gestorben und 2010 kaufte sich der eigentliche Fotograf des Hauses eine digitale Spiegelreflexkamera... die ich dann binnen kurzer Zeit annektiert habe. ;-)
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 8. Juni 2012
Adoptiert... ;-)
Von Zeit zu Zeit tut der Hobbyfotograf, was er Hobbyfotograf eben tun muss: Er erweitert seinen Objektivbestand. Wer jetzt das dicke Tele erwartet, den muss ich enttäuschen... Das hat mir jemand vor der Nase weggeschnappt. Aber egal, das eigentliche Objekt der Begierde war das:

Ein Minolta 50 mm, f1.7. Bisher habe ich nur kurz probieren können, ob es funktioniert - tut es - morgen führe ich es groß aus. Ich habe mir schon ein schönes Ziel überlegt.

Da die besten Sony-Objektive eh Minolta-Nachbauten sind, habe ich mir gedacht, dass ich mir dann auch gleich mal ein älteres Minolta kaufen kann und ziemlich günstig war's auch. ;-)
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 19. März 2011
Aufgrüstet
Auch Objektive sind Herdentiere. Und ab und zu braucht man eben mal was neues.

So ist am Mittwoch hier (endlich) ein Makro eingezogen: ein Sigma 105 mm f2,8 EX DG. Das ist eigentlich nicht ganz das, was ich wollte. Aber ruinieren wollte ich mich nun auch nicht gerade. (Und erleben wollte ich es auch noch, wo ich beim Erscheinen des neuen Sigma 150er Makro für Sony nicht so sicher war.)

Außerdem ist auch noch ein neues Tele hier eingezogen. Ein Sony 70-300 mm f4,5-5,6 G SSM. Verblüffend leise und schnell beim Fokussieren. Damit ist es zwar von der Brennweite her keine Verbesserung aber qualitativ doch schon. Erst habe ich mit dem Gedanken gespielt, mit stattdessen ein 100-400mm Tele zu kaufen. Dann konnte ich mich aber zu so einem "2 kg-Klopper" nicht durchringen. Bin ja kein Muskelmann. ;-)

Heute gab es dann endlich mal Licht und auch ein bisschen Zeit. Also habe ich mit beiden Objektiven herumprobiert. Die folgenden Bilder sind z.T. beschnitten und der Kontrast leicht bearbeitet, mehr habe ich nicht gemacht:

Tele:

Makro:

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 23. Oktober 2010
Frust!
Das Tele spinnt schon wieder. Im Sommer war es nach 3 Monaten Benutzung das erste Mal wegen festgeklemmtem Fokusring zur Reparatur.

Wir waren heute bei prima Lichtverhältnissen draussen und ich habe Unmengen unscharfe Bilder produziert. Die mit dem Weitwinkel sind ok, die mit dem Tele taugen einfach nur zum Löschen... Jetzt macht es keine scharfen Bilder mehr. Arrgghh!

Ich neige ja auch schnell dazu, den Fehler bei mir zu suchen. Vorhin habe ich nochmal Testfotos und Vergleichsfotos mit der Lumix gemacht. Sony + mein Sigma = unscharf. :-(

Nun ja, ist ja noch Garantie drauf, also einschicken und warten und hoffen. Aber so recht Vertrauen habe ich zu dem Objektiv nicht mehr, wenn es innerhalb eines halben Jahres 2x kaputt geht. Sch&%$§!!!
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 28. September 2010
Kameras sind Herdentiere
Ich habe inzwischen schon zwei und manchmal das Gefühl, ich sollte noch ein oder zwei mehr haben. Dazu kommt natürlich weiteres Zubehör.
  • eine Panasonic Lumic DMC-FZ 28, eine sog. Bridgekamera mit einem 27 bis 486 mm Objektiv, Anfangsblenden Weitwinkel und Tele sind f2.8 und f4.4.
  • Sony Alpha 500 mit zwei Objektiven, Sigma 70-300mm f4-5,6 APO Makro Super DG und Sony 16-105mm f3.5-5.6
  • ein Sativ Manfrotto Modo 785B
  • ein externer Blitz
  • ein Kabelauslöser
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment