Blogrunde Fotos bei Tumblr Strickblog
Sonntag, 22. Februar 2015
Nichts als Zank und Streit
Das ist der kleine Rambo:

In seiner schönsten Pose habe ich ihn leider noch nicht erwischt. Er hat jedenfalls beschlossen, dieses Jahr unser Vogelhäuschen zu beziehen und vertreibt schon mal alle potentiellen Konkurrenten, d.h. andere Blaumeisen und Kohlmeisen haben kaum noch eine Chance in Ruhe zu fressen.
Einen ernsthaften Konkurenten scheint außerdem das vermutlich längste Rotkehlchen der Welt darzustellen.

In der Dämmerung sitzt es auf der Brüstung und singt, d.h. es erhebt auch Revieransprüche...
Einzig die Amseln könnten noch von Rambo unbehelligt fressen... wenn sie sich nicht gegenseitig ärgern würden:

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 17. Dezember 2014
12 freie Tage...
liegen jetzt vor mir. Hört sich viel an, ist aber bestimmt ganz schnell um. Danach dann an den "versprengten" Tagen arbeiten, 2 Tage arbeiten, 2 Tage frei, ein Tag arbeiten, 2 Tage frei...

Ein paar Ideen haben sich angesammelt, seit ich hier zuletzt was gezeigt habe. Mal sehen, ob das so klappt, wie ich mir das denke. Und bis dahin beobachte ich die Vögel vor dem Fenster:

Nicht gerade frisch von Frisör diese kleine Blaumeise, dafür aber ein regelmäßiger Gast. Ein bisschen rupfig, sonst aber munter und fix wie die anderen. Vielleicht hilft ihr die Fütterung, ihre Federn nach und nach wieder auf die Reihe zu bekommen.

Auch ein regelmäßiger Gast und der einzige, der sich nach dem Fressen noch mit ein bisschen Gesang bedankt. Rotkhelchen wissen, was sich gehört. ;-) Ich mag die anderen auch alle, aber Rotkehlchen finde ich besonders niedlich. Sie sehen aus, als könnten sie kein Wässerchen trüben und sind doch ziemliche Rambos. Dieses hat heute jedenfalls den Meisen und Spatzen nachdrücklich erklärt, wer hier der Boss ist.
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 6. Februar 2014
In fremden Futterhäuschen gewildert
zu mir kommen eben keine Kleiber, zu weit weg vom Wald. Hier wechselten sich mindestens drei ständig ab und machten allen anderen Vögeln das Leben schwer.

Nimm zwei ;-):

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 25. Januar 2014
Heimlich fressen...
Gefüttert werden ist schön, gerade jetzt, wo es so kalt ist. Doch dann immer diese nervige Person mit der Kamera.

Irgendwie muss man sich da verkrümeln:

Brrrr, Winter. Wo es nun schon mal kalt ist, könnte vielleicht noch jemand ein paar Zentimenter Schnee spendieren? Die vorhandenen 3 cm bedecken ja nicht mal die Wiese richtig. Ich bin bescheiden, weitere 3 cm würden völlig reichen. Jeder weitere Zentimeter würde dann wahrscheinlich schon wieder der S-Bahn das Genick brechen. Insgesamt hoffe ich mal, dass wir jetzt nicht für 6-8 Wochen stabiles Hochdruckwetter haben, denn eigentlich war mir schon gar nicht mehr nach Winter.
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 22. Dezember 2013
Pläne
Ich bin immer noch nicht sicher, wie ich die kommenden Tage verbringen will. Schlafe ich gleich bis ins nächste Jahr durch? Oder genieße ich, dass mich nicht jeden Tag jemand fragt "Wann ist denn der absolut letzte Abgabetermin?", um den denn noch um zwei Tage zu überziehen... So ging das die letzten beiden Monate, hach ja.

Heute hatte ich jedenfalls schon mal Glück, ich habe einen regelmäßigen Gast an der Futterstelle erwischt, der sonst nie wartet, bis ich die Kamera geholt habe. Manchmal macht es nämlich "wusch" und dann sind alle Vögelchen weg, weil der Eichelhäer da ist:

Leider nur mehr oder weniger von hinten und mit der Schärfe mitten auf dem Rücken, aber immerhin erwischt.
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 7. Dezember 2013
Wenn der Chef kommt...

herrscht Ruhe. Die Meisen flattern verdattert herum, die Spatzen gucken.

Auch gar nicht mehr so selten:

In den letzten Jahren waren Grünfinken ja echt knapp und furchtbar schüchtern, was wohl eigentlich gar nicht ihre Art ist.

Heute war übrigens das erste Mal seit Einrichtung der Futterstelle, dass es für eine Weile Licht zum Fotografieren gab. Der November war irgendwie besonders grau.
Please Share it! :)

... link (1 Kommentar)   ... comment


Sonntag, 10. November 2013
Sie sind wieder da
Die meisten Blätter sind runter, die nervigen Typen mit dem Blätterpuster waren auch schon da und haben die Grünflächen steril gereinigt. Ach ja, als man noch Laubbesen verwendete... die lärmten nicht, stanken nicht und waren angeblich auch besser für's Getier, das sich im Laub verkrabbelt hat. Warum es überhaupt noch Grünalagen gibt, wenn die irgendwie das ganze Jahr bekämpft werden?

Jedenfalls habe ich wie jedes Jahr die Vogelfütterung aufgebaut und von den üblichen Verdächtigen (Spatzen, Kohl- und Blaumeisen und Amseln) wurde sie gern angenommen.

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 7. April 2013
Aus die Maus Meise
So. Wir haben jetzt Frühling beschlossen und heute bei schönem Sonnenschein die Futterstelle abgebaut und den Balkon geputzt... in einer dreistündigen Aktion. Jetzt kommen noch immer Vögel vorbei und besichtigen, was wir gemacht haben. Ein bisschen traurig war das auch, ich habe drei kleine tote Zeisige gefunden. :-(

So lange wie dieses Jahr haben wir noch nie gefüttert. Neben den üblichen Verdächtigen (Kohl- und Blaumeisen, Spatzen und Amseln) waren auch Grünfinken, Rotkehlchen (fast unsichbar in der Morgendämmerung), Erlenzeisige, ein Buntspecht und Stare da.

Jetzt ist wieder spannend, wer den Nistkasten beziehen wird. Es sind ständig zwei Blaumeisen auf dem Balkon, am Ende setzen sich dann vermutlich wieder die Kohlmeisen durch. (Wenn wir wirklich mal Blaumeisen wollen, müssen wir wohl das Loch verkleinern).

Und demnächst gibt es hier sichr auch mal wieder Fotos...
Please Share it! :)

... link (2 Kommentare)   ... comment


Samstag, 30. März 2013
Frisch von gestern
Die Stare liegen auf der Lauer:

Ein Zeisig:

Amsel im Winterwonderland:

Ach ja....
Please Share it! :)

... link (1 Kommentar)   ... comment


Sonntag, 17. März 2013
Ach nö...
irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt, aber nach mir geht es ja nicht. :-( Ich wollte bei nettem Wetter die Futterstelle abbauen, den Balkon saubermachen und die Pflanzen aus ihrer Überwinterungskiste nehmen.

Stattdessen begrüße ich nochmal neue Besucher an der Futterstelle: Stare. Wenn man sie beobachtet, sind sie schüchtern und man darf sich bloß nicht zu schnell bewegen. Aber unbeobachtet sind sie ziemliche Rüpel, die auch gleich mal den Napf runterschmeißen, wenn er leer ist.

Please Share it! :)