Blogrunde Fotos bei Tumblr Strickblog
Dienstag, 10. Juni 2014
Urlaub gehabt...
Ist schon irgendwie gemein, man plant seinen Urlaub, freut sich, überlegt, organisiert ein bisschen, freut sich noch mehr... dann ist es endlich soweit und schwupps ist der Urlaub um.

Wir waren auf Rügen, das Wetter wurde täglich besser. Schön war's.

Kreideküste und Meer.

Möwen natürlich.

Blick über Stralsund.

Im Hotel (ist mir auch schon die letzten Male im Ausland aufgefallen) hatte man ständig wechselnde Gäste, manche tauchten gar nur einmal zum Frühstück auf. Offenbar macht man heutzutage nicht mehr so "altbacken" Urlaub, bleibt ein, zwei Wochen an einem Ort, erkundet den Ort, die Umgebung..., sondern man düst Freitag nach der Arbeit los, kommt spät an, klappert am Sonnabend ein paar Sehenswürdigkeiten ab: Parkplatz - Sehenswürdigkeit - Handyfoto - Parkplatz - weiter geht's - vermutlich gibt es da Listen, was man gesehen haben muss - und ist Sonntag wieder weg - möglichst spät, schließlich will man seinen Urlaub voll auskosten. Hm, wär mir nichts.
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 28. September 2013
Sao Miguel/Azoren (2)
Jetzt noch ein paar Bilder von den Azoren - hatte ich schon gesagt, dass es sehr schön war? ;-)

Wir waren die meiste Zeit wandernd unterwegs mit Reiseführer(buch) und den offziellen Wanderwegen ging das sehr gut. Diese Wege sind echt prima markiert, da gibt es an Kreuzungen/Abzweigungen auch Markierungen für den falschen Weg. Sehr praktisch, wenn man die für den richtigen Weg nicht gleich sieht.

Neben vielen Kühe und freundlichen Hunden und Katzen haben wir jede Menge Eidechsen gesehen. Meist waren die aber nicht geneigt, zu warten, bis sie auf's Bild gebannt wurden:

Ebenso hektisch sind diese Seeschwalben (?):

Meer und Felsen gab es auf unseren Touren reichlich zu sehen:

Und obwohl alle Wanderungen schön waren, war die um den Krater von Sete Cidades der absolute Höhepunkt. Allerdings haben wir zwei Anläufe dafür gebraucht. Beim ersten Versuch hatte es über Nacht stark geregnet. Wir sind trotzdem losgefahren in der Hoffung, dass das Wetter besser würde. Das tat es auch, allerdings erst ein paar Stunden, nachdem uns ein kräftiger 10-Minuten-Schauer komplett durchnässt hatte. Da die Wolken ganz tief hingen, haben wir kehrt gemacht.

So kann es bei schlechtem Wetter dort aussehen - ein Blick über den Lagoa Azul in s/w, weil es an dem Tag eh keine Farben gab:

"Ordnungsgemäß" muss es da so aussehen:

Leider hatten wir bei der Kraterwanderung keine Zeit, nochmal an der Stelle des vorigen Fotos vorbeizukommen.
Und der absolut klassische Blick vom Vista del Rei auf den Lagoa Verde (vorn) und den Lagoa Azul (hinten):

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 27. September 2013
Sao Miguel/Azoren (1)
Nach zwei Wochen Sao Miguel - wo übigens viel besser geheizt war als hier - bin ich wieder da. Schön war's, Spaß hat es gemacht. Die Temperaturen waren angenehm, der Fisch war frisch, die Leute waren entspannt und ungeheuer nett, das Bussystem verlangte etwas Nachdenken und vor allem Vertrauen und die Insel ist ungeheuer grün. So viel "Grünheit" hat ihren Preis, es regnet dort relativ oft und manchmal heftig. Man trocknet allerdings danach recht schnell wieder...

Hier die halbe Insel auf einen Blick:

Man läuft unentwegt an Hortensienhecken vorbei mit fußballgroßen Blüten:

Da scheint alles einfach prächtig zu wachsen, man fühlte sich ständig wie im Park:

Wir haben Orte angesehen (hier Sao Roque):

Den Wellen zugesehen:

Und den am Meer lebenden Tieren:

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 3. Dezember 2011
Urlaubs-Sammelsurium
Ein paar Bilder habe ich noch. Neben Städten und Landschaften gibt es ja immer noch anderes zu sehen. Mir ging es dieses Mal so, dass ich jeden Tag ein Bild gemacht habe, über das ich mich besonders gefreut habe.

So habe ich z.B. diese Spinne entdeckt. Es gab sie überall und sie baute ihre großen Netze in Agaven und Kakteen. Ich habe mal ein bisschen rumgegooglet, es scheint sich um eine Opuntienspinne zu handeln:

Im Jardin Canario hatte ich das Glück, einem Seidenreiher recht nah zu kommen:

Ebenfalls in diesem Garten blühten die Strelizien, von denen ich ein Blütendetail aufgenommen habe:

Viele Eidechsen gab es überall. Leider sah man sie fast immer nur davonhuschen. Einige Male hatte ich Glück und sie kamen wieder aus ihrem Versteck, dann konnte ich nach und nach an sie heranrobben, soweit das Objektiv es zuliess:

Dieser Hund sah mir ganz interessiert zu:

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 27. November 2011
Unterwegs
Zum Beweis, dass wir nicht nur in Las Palmas rumgehockt haben, jetzt ein paar Bilder von unseren Touren.

Blick nach Las Palmas vom Pico de Bandama:

Zuckerwattehäuser in Agüimes:

Pieksige Vegetation überall, wenn man da mal vom Weg abkommt oder abrutscht... autsch:

Kakteen mit Aussicht an der Küste nahe Agaete:

Und als Höhepunkt der Roque Nublo:

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 26. November 2011
Las Palmas
Über die Woche hatte ich immerhin Zeit, die Bilder durchzusehen und ein paar auzusuchen.

Gewohnt haben wir in Las Palmas. Da gab es zwar auch Touristen aber nicht so extrem wie in Maspalomas oder Playa del Ingles. Die Städte haben für meinen Geschmack insgesamt nicht sooo viel hergemacht, d.h. wegen schöner Altstädte fährt man nicht auf die Kanaren. Nichtdestotrotz war es schön, gleich am Strand zu wohnen. Da war auf jeden Fall Tag und Nacht etwas los.

Am Yachthafen... und wenn sie nicht gestorben sind, entknoten sie ihre Boote noch heute:

Nachts...

Diese beiden leben im Casa de Colon, einem Museum. Sie waren ganz neugierig und liefen immer auf die Kamera zu:

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 20. November 2011
Da bin ich nun wieder
... und auch gleich im Besitz eines übervollen Wäschekorbs. ;-) Wie das nach dem Urlaub immer so ist: Hier ist es kalt, grau und Frühstück hat auch keiner gemacht.

Ich war hier:

Las Palmas de Gran Canaria. Wetter war gut, Hotel hatte keine der üblichen Hotelmacken, d.h. nicht Unmengen Lichtschalter ohne ersichtliche Funktion, Bad ohne Platz irgendwas abzustellen und auch keinen Schrank, in dem man mangels Fächer selbst seine Socken auf einen Bügel hängen musste. Und man hätte den ganzen Tag essen können... ich wette, soviele Restaurants auf engstem Raum gibt es sonst nirgendwo.

Wir sind mit dem Linienbus rumgefahren und gewandert. Ich glaube kaum, dass ich schon jemals so intensiv Buspläne gelesen habe, wie in den letzten 10 Tagen. Ohne Ansage im Bus, ohne Beschriftung an den Haltestellen, ist es schon ein bisschen spannend, wenn man nicht gerade bis zur Endhaltestelle fährt. Aber die Leute sind ja nett und hilfsbereit.

So nach und nach muss ich nun mal die Fotos sichten, Blogfutter sollte ich für eine Weile genug haben. ;-)
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 25. Mai 2011
Usedom III
Noch eine dritte "Portion" Usedom-Bilder:

Nochmal Strand:

Ein Siebenstern:

Ein ganz hübsches Blümchen, das es hier bei uns gar nicht gibt, weil es zu trocken ist. Es mag feuchten, sauren Boden und die Mücken mögen solche Orte auch...

Und last but not least - wenn auch mit den schlechtesten Fotos - ein Fischotter (in freier Natur!):

Wir machen ein Päuschen an einem See, waren nicht gerade muksmäuschen still und plötzlich tauchte etwas auf, was sich auf den ersten Blick nicht zuordnen lies: ein Fischotter. Er lies uns Zeit, das Fernglas auszupacken und ein paar Fotos zu machen - das sind die Momente, in denen man sich mehr Brennweite wünscht. Auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, weil ich nie gedacht hätte, dass man diese Tiere überhaupt zu Gesicht bekommt.
Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 24. Mai 2011
Usedom II
Jeden Tag grüne Wiesen und Wolken:

Misstrauischer Blick einer Bachstelze:

Mitten in ihrem Netz eine erste Kreuzspinne. Den farbigen Hintergrund bildet eine Schautafel eines Naturlehrpfades.

(Das war nur eine kleine Spinne, wenn ich mir vorstelle, wie groß ich die im Herbst fotografieren kann...)

Und ein bisschen Spaß mit einem Kaleidoskop - wo man reingucken kann, kann man auch reinfotografieren. ;-)

Please Share it! :)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 23. Mai 2011
Usedom I
Wieder zurück nach 10 Tagen Usedom, haben wir natürlich eine Menge Bilder gemacht. Wir waren viel unterwegs und es gab eine Menge ganz verschiedene Dinge zu sehen.

Eingemietet hatten wir uns versehentlich statt in ein Hotel in eine Sauna... Dank Fußbodenheizung waren dort beständig mindestens 25°C, gerade nachts oft auch mehr. Also habe ich mich - zum ersten Mal in meinem Leben, denn eigentlich bin ich eine "Frostbeule" - beschwert, dass es zu warm ist. Allerdings führte kein offizieller Weg zur Regulierung dieser Heizung... nur über's offene Fenster.

Na ja, davon mal abgesehen, war es sehr schön. Viel Natur, grüne Landschaft, Meer und wenig Menschen. Äußerst erholsam.

Ein Sammelsurium von Bildern will ich in den nächsten Tagen hier zeigen:

Natürlich Möwen:

Natürlich Strand - fast menschenleer:

Kraniche:

Ein starker Ausschnitt, deshalb nicht die beste Qualität. Aber dennoch mein bestes Kranichbild bisher. Gesehen habe ich sie näher - vom Zug aus - sogar mit Jungtier.

Und der morgendliche Ausblick vom SaunaHotelfenster:

Please Share it! :)